Beautyful in White
Gratis bloggen bei
myblog.de

i dont like mondays....

kaum macht man einmal die augen zu,
lässt sich fallen, fühlt sich frei,
nur für einen kurzen augenblick,
ist das wochenende auch schon wieder
vorbei und morgen gehts wieder zurück
in den alltagstrott. naja, so dramatisch
ist das pralineneinpacken nicht...nur ein
wenig mühsam und ermüdend. hihi. aber
was solls...schließlich sind es nur 3 tage,
dann mach ich am donnerstag eine kleine
pause, um sowohl meinen akt-als auch meinen
mappenkurs zu besuchen. am freitag muss ich
dann noch einmal ran und am samstag setzt
sich meineeine endlich ins flugzeug und fliegt
davon.... einfach weg.... raus hier.
andere menschen und andere umgebungen sehen.
das einzige was mich momentan daran stört, ist,
dass ich keinen laptop dabei habe
(wenn du weißt was ich meine) ^^

mein wochenende war großartig. am freitag bin
ich ein wenig früher von der arbeit gegangen,
da mein kunstkurs an diesem tag gruppenunterricht
hatte. wir haben den aktuellen stand der mappen
angeschaut und mündliche prüfungen simuliert.
heieiei, ich sollte mir noch einiges über beuys
aneingnen *kicher*

abends haben wir dann ein wenig melis geburtstag
im el zapata in bb gefeiert. nachdem wir eine weile
dort saßen, ging das licht aus, es wurde *happy birthday*
gespielt und mel hat den dicksten cocktail erhalten, den
ich je gesehen habe ^^ und ohja, außerdem hat er
funken gesprüht *toll*. ich hab nen leckeren
antialkoholischen fruchtcocktail getrunken,
wir haben viel gelacht,
jojo hat tolle witze von ihrem dad erzählt *ohhhhh* 
und es war toll, die ganzen bekannten gesichter mal
wieder zu sehen. allerdings bin ich nicht allzu lange
geblieben, war danach noch ne runde unterwegs
und bin gegen halb 3 uhr in gärtringen gewesen.
dort hab ich zufällig steve, cori und ronnie getroffen
(die alle ganz gut dabei waren) und sie heimgebracht.

gegen halb 4 hat mich dann ein durchaus angeheiteter
schwadron (mit einer luftgitarre in der hosentasche!)
angerufen und wir haben noch 16 minuten telefoniert.


ich konnte also bestens einschlafen <3

am samstag morgen hab ich dann erfreut
festgestellt, dass ich ja garnicht arbeiten muss
und hab mein zimmer ausgemistet
(das musste einfach mal wieder sein) 

nachdem ich dann den ganzen tag gegammelt hatte,
bin ich (nach einer gelungenen überraschung *freutsichimmernochdrüber*) von moppelchen
und starfish abgeholt worden und wir
sind nach stuggi gefahren. als wir gerade fröhlich in
ein parkhaus fuhren versagte der automat und
schwabbelchen durfte die ewiglange einfahrt rückwärts
wieder hochkurven (aber das hastu toll gemacht
*auf die schulter klopf*) anschließend waren wir kurz
im magnus was trinken und dann im kings club. 

das war mein erstes mal in einer schwulen und
lesben- disco und ich fands total klasse
(abgesehen von dieser kleinen nemo-schlampe
*jennywink*) die musik war in ordnung, da garkein
hippihoppsi lief, es war wunderfein die leute zu
beobachten und es kamen sogar jungs, die mein
krönchen ausleihen wollten *tihi* ohja und ein
kompliment von einem schwulen zu bekommen,
ist soviel ehrlicher, da man davon ausgehen kann,
dass sie einen nicht nur ins bett kriegen wollen
wobei ich mir einige male habe bestätigen lassen,
dass schwule einen genauso hässlich abservieren
*snitchieknuffz*
achja und außerdem findet man dort massig leute,
die mein hello-kitty-nightmare-before-
christmas-faible teilen.

jenny und ich haben ganz viele besknackte fotos und
noch behindertere viedeos gedreht, um diesen für mich außergewöhnlichen abend festzuhalten. schön wars <3

5.11.06 19:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfόgen